Termine und Seminare
Dienstag 22. Mai 2018
| Garmisch-Partenkirchen
1-Tageslehrfahrt nach Garmisch-Partenkirchen
 [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Ansbach | Ansbach
Hofgarten Ansbach-ein barockes Juwel
Der Besucher wird über die 500-jährige [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Bamberg | Bamberg
Genießen mit heimischen Spargel - Kochkurs
Rund um den heimischen Spargel werden neben den [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
20.06.2013 Pressemitteilung

LEP: Weitere Nachbesserungen notwendig

BBV-Präsident Walter Heidl fordert Maßnahmen gegen den Flächenverlust

München (bbv) – „Die Anpassungen zur Land- und Forstwirtschaft, welche die Regierungsfraktionen mit einem Änderungsantrag auf den Weg gebracht haben, sind ein erster Schritt in die richtige Richtung“, sagte der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl anlässlich der heutigen Abstimmung des Plenums des Bayerischen Landtags über das Landesentwicklungsprogramm (LEP).
Landesentwicklungsprogramm: Weitere Nachbesserungen notwendig
© BBV
Der Bedeutung der vielfältigen Arbeit der Bauernfamilien werde damit besser Rechnung getragen. „Aber es fehlen uns nach wie vor wirksame Maßnahmen zur Flächenschonung“, so Heidl weiter. Zwar schreibe das LEP nun in einem Grundsatz fest, dass die räumlichen Voraussetzungen für eine multifunktionale Landwirtschaft erhalten und weiterentwickelt werden müssen. „Das reicht uns aber nicht. Hier sind angesichts des überbordenden Flächenverbrauchs dringend Nachbesserungen notwendig“, meinte Heidl. „Wir brauchen einen planungsrechtlichen Schutz für land- und forstwirtschaftliche Flächen im Landesentwicklungsprogramm. Vor allem hochwertige Böden müssen als Vorrang- und Vorbehaltsgebiete in den Regionalplänen festgelegt werden“, forderte der Bauernpräsident.
 
Darüber hinaus sprach sich Heidl noch einmal deutlich gegen eine Lockerung des Anbindegebots aus. Um ein Ausbluten der Dörfer zu verhindern, müsse die Innenentwicklung tatsächlichen Vorrang vor einer weiteren Inanspruchnahme des Außenbereichs haben und gezielt gefördert werden. Dafür müsse ein Begründungszwang ins LEP aufgenommen werden.
 
„Wir setzen darauf, dass das Thema nach den Landtagswahlen noch einmal zügig angepackt wird“, so Heidl. 

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""