Termine und Seminare
Dienstag 21. November 2017
Eichstätt | Kinding
Frauen leben länger - aber von was ?
Die durchschnittliche Lebenswartung liegt bei [weiter...]
Dienstag 21. November 2017
Bayreuth | Bayreuth
Hofübergabeseminar - Tagesseminar
Die Referenten referieren über: -die [weiter...]
Dienstag 21. November 2017
Kulmbach | Himmelkron
VLF-Frauengruppe: Tagesfahrt der VLF-Frauengruppe
Besichtigung der Rangenmühle in Selbitz [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
19.04.2017 Pressemitteilung

Bayern-Finale in den Grünen Berufen

Wer reist zum Bundesentscheid nach Norddeutschland?

München (bbv) – Beim spannenden Bayernfinale am 19. und 20. April 2017 in Kempten entscheidet sich beim Landesentscheid des Berufswettbewerbs der Deutschen Landjugend, wer unter den jungen bayerischen Nachwuchskräften in der Hauswirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft ganz oben auf dem Treppchen steht. Die Siegerinnen und Sieger werden die bayerische Land-, Forst- und Hauswirtschaft beim Bundesentscheid vom 12. bis 16. Juni in Mecklenburg-Vorpommern vertreten.
Noch einmal werden die Besten der bayerischen Bezirke in Theorie und Praxis beweisen müssen, dass sie ihr Handwerk verstehen und für das spätere Berufsleben top qualifiziert sind.
© BBV
Unter den rund 2.000 bayerischen Nachwuchskräften in den Grünen Berufen, die im Februar beim bundesweiten Berufswettbewerb unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke, Leidenschaft“ an den Start gegangen sind, wird es für 51 junge Frauen und Männer nun ernst: Beim Landesentscheid am Spitalhof und am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten geht es um das Ticket zum Bundesentscheid. Noch einmal werden die Besten der bayerischen Bezirke in Theorie und Praxis beweisen müssen, dass sie ihr Handwerk verstehen und für das spätere Berufsleben top qualifiziert sind.

„Wir brauchen junge, gut ausgebildete Männer und Frauen in den Grünen Berufen“, sagt Bauernpräsident Walter Heidl. „Sie müssen mehr können als gut melken und ackern. Heute wird von ihnen verlangt, dass sie unternehmerisch denken, kreativ ihre eigenen Wege finden und gestalten und sich auch in der Öffentlichkeit gut darstellen können.“ Für das Image der Grünen Berufe in der Gesellschaft wie für den eigenen Berufserfolg habe eine fundierte Aus- und Fortbildung einen großen Stellenwert. „Die Gesellschaft fordert uns immer stärker zum Dialog heraus, der Berufswettbewerb ist ein Weg, der Bevölkerung das hohe Ausbildungsniveau in den Grünen Berufen zu zeigen.“ Auf die Vielfalt und Attraktivität der Berufe im Agrarbereich weist Landesbäuerin Anneliese Göller hin: „Die Berufsfelder verändern sich, gerade auch in der hauswirtschaftlichen Ausbildung ergeben sich durch den gesellschaftlichen Wandel neue Perspektiven. Die Grünen Berufe sind anspruchsvoll und bieten interessierten jungen Menschen gute Zukunftsaussichten.“ Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie Weinbau seien Berufe mit großem Potenzial für junge Menschen, „die, ganz nach dem Motto des Berufswettbewerbs mit Stärke und Leidenschaft ihren beruflichen Weg zielsicher in die Hand nehmen.“

Die Siegerinnen und Sieger des Landesentscheids werden vom 12. bis 16. Juni 2017 in Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern, auf ihre Berufskollegen aus den übrigen Bundesländern treffen. Dort werden beim Bundesentscheid dann die „Deutschen Meister“ ermittelt. Die bayerischen Finalisten im Weinbau werden im gleichen Zeitraum zum Bundesentscheid nach Rattey/Schönbeck, Mecklenburg-Vorpommern reisen. Eine Aufstellung mit den Siegerinnen und Siegern beim Landesentscheid am 19. und 20. April finden Sie in Kürze unter www.BayerischerBauernVerband.de/Berufswettbewerb-2017.

Wir brauchen junge, gut ausgebildete Männer und Frauen in den Grünen Berufen, sagt Bauernpräsident Walter Heidl.
© BBV
Träger des Berufswettbewerbs sind der Deutsche Bauernverband e.V., der Bund der Deutschen Landjugend e.V., der Deutsche LandFrauenverband e.V., die Landesbauernverbände, Landeslandjugendverbände und die Schorlemer Stiftung. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.
In Bayern wird der Berufswettbewerb vom Berufsbildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes durchgeführt, unterstützt von den drei Landjugendverbänden Bayerische Jungbauernschaft e.V. (BJB), Evangelische Landjugend (ELJ) und Katholische Landjugendbewegung Bayern (KLJB) sowie der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung. Ein besonderer Dank gilt den berufsbildenden Schulen, an deren Standorten der Berufswettbewerb durchgeführt wurde, sowie den Sponsoren für die Unterstützung mit attraktiven Preisen.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter http://bdl.landjugend.info/unsere-projekte/berufswettbewerb.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern