Termine und Seminare
Donnerstag 24. Mai 2018
Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim | Gutenstetten
Ortsbäuerinnen-Stammtisch mit Kreisbäuerin Renate Ixmeier und Stv. Kreisbäuerin Petra Vicedom
Rückblick auf die abgelaufene Landfrauen- und [weiter...]
Donnerstag 24. Mai 2018
Schmalkalden-Meiningen | Schmalkalden
Tageslehrfahrt in die Nougat-Stadt Schmalkalden
 [weiter...]
Donnerstag 24. Mai 2018
Traunstein | Trostberg
Maiandacht
Die Maiandacht ist eine Andacht in der [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
19.03.2015 Pressemitteilung

“Nachwuchs bringt frischen Wind“

Berufswettbewerb in den Bezirken ist abgeschlossen

München (bbv) – Die bayerischen Siegerinnen und Sieger beim Bezirksentscheid des Berufswettbewerbes der Deutschen Landjugend 2015 stehen fest. Hoch motiviert stellte der Berufsnachwuchs in den Grünen Berufen unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Nachwuchs bringt frischen Wind“ seine fachlichen Kompetenzen und Fähigkeiten unter Beweis.
Berufswettbewerb in den Bezirken ist abgeschlossen.
© BBV
Von den rund 2.000 jungen bayerischen Auszubildenden in den Grünen Berufen zu Beginn des Berufswettbewerbes haben sich zum Bezirksentscheid am 18. März 2015 etwa 290 junge Frauen und Männer qualifiziert, um aus ihrer Runde die Besten der Bezirke zu ermitteln. 
 
Es gehört heute viel dazu, um ein guter Landwirt, ein guter Forstwirt, eine gute Hauswirtschafterin oder ein guter Winzer zu sein: vielfältiges Fachwissen, breite Allgemeinbildung, großes praktisches Geschick, ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt, Tier und Technik und ein selbstsicheres Auftreten in der Öffentlichkeit. Entsprechend anspruchsvoll waren die Aufgaben im Bezirksentscheid. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten, dass sie sich in den Bereichen Politik und Geschichte, Wirtschaft und Gesellschaft auskennen. Fundiertes Wissen war im berufstheoretischen Teil des Wettbewerbs gefordert zu den Themen Stickstoffkreislauf, zur ökologischen Bedeutung von Hecken und Stilllegungsflächen, zur Bewertung der Energiedichte von Futtermitteln für verschiedene Tierarten, zu Tierseuchen und Seuchenbekämpfung. Ein hohes Maß an Geschicklichkeit, Fahrkompetenz und Präzision verlangte ein Traktor-Parcours mit Frontlader und Ballenpresse. Punkte gab es auch für rhetorische Fertigkeiten und überzeugendes Argumentieren. So sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kurzen Präsentationen zu den Themen „Was kann ich als Landwirt dazu beitragen, das Image der Landwirtschaft in der Gesellschaft zu verbessern?“ beziehungsweise „Wie gehe ich mit dem Thema Tierwohl auf dem eigenen Betrieb um?“ Ideen und eigene Meinungen überzeugend darlegen.

Nun wird es für die Sieger des Bezirksentscheides spannend: denn am 29. und 30. April 2015 wird es sich in Bayreuth in Oberfranken zeigen, wer in den Sparten Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Hauswirtschaft zur Elite des bayerischen Berufsnachwuchses in den Grünen Berufen gehört. Und nur für die echten „Bayernmeister“ geht es weiter zum Bundesentscheid vom 1. bis 5. Juni 2015 nach Schleswig-Holstein. Bayerns Top-Jungwinzer stehen bereits fest, das große Bundesfinale im Weinbau findet zeitgleich in Nierstein in Rheinhessen statt. 
Die Liste aller Teilnehmer aus den einzelnen Regionen Bayerns, die sich beim Landesentscheid am 29. und 30. April in Bayreuth beteiligen werden, finden Sie in Kürze unter www.BayerischerBauernVerband.de/Berufswettbewerb-2015.

Hinweis an die Medien: Zum Landesentscheid in Bayreuth erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""