17.09.2016 Pressemitteilung

Startschuss für‘s Landwirtschaftsfest

Stellvertretende Ministerpräsidentin eröffnet Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest

München (bbv) – Seit über 200 Jahren ist das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest ein fester Bestandteil des Münchner Oktoberfests. Auf der Südseite der Theresienwiese treffen sich Menschen aus ganz Bayern, um gemeinsam zu feiern und sich über die Land- und Forstwirtschaf zu informieren. Am Samstagvormittag hat Ilse Aigner, stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie, das 126. Landwirtschaftsfest offiziell eröffnet.
Die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat das Landwirtschaftsfest eröffnet.
© BBV
„Auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest ist die Arbeit der Bäuerinnen und Bauern da, wo sie hingehört: in der Mitte der Gesellschaft!“, sagte Aigner bei der Eröffnung im „Festzelt Tradition“. „Wir sind stolz auf die tollen Fahrzeuge von Audi und BMW ‚Made in Bavaria‘. Mindestens genauso stolz dürfen wir auch auf die hervorragenden Produkte von den bayerischen Höfen sein.“
 
Auf insgesamt 120.000 Quadratmeter präsentieren 650 Aussteller die neuesten Entwicklungen für Land und Leute: für die Arbeit auf dem Hof und auf den Feldern, für Pferdefreunde, Gartenliebhaber, Ernährungsbegeisterte oder Hobbyköche. „Das Landwirtschaftsfest ist ein Spektakel für die ganze Familie“, sagte Bauernpräsident Walter Heidl.
 
Veranstalter des Landwirtschaftsfests ist seit 1949 ist der Bayerische Bauernverband. In diesem Jahr ist ein Dorfplatz mit einer Tanzlinde der zentrale Anlaufpunkt auf dem Festgelände. Auf dem Platz dürfen auch Direktvermarkter und ihr Dorfladen, Brauchtum und Handwerk nicht fehlen. Zum 500-jährigen Jubiläum des bayerischen Reinheitsgebots zeigt der Brauerbund mit einer Schaubrauerei, wie Bier hergestellt wird.
 
Außerdem gibt‘s fränkischen Wein und frischgebackenes Brot. Neu sind ein Schweinmobil und ein echter Milchviehstall mit 20 Kühen und Melkroboter: Moderne Tierhaltung hautnah und mitten in der Stadt! Im Tierzelt kann man viele Nutztierrassen kennenlernen, auf dem Freigelände locken große Maschinen zum Probesitzen, im Großen Ring gibt es spektakuläre Tiervorführungen – und natürlich täglich ein historisches Pferderennen.

Mehr Infos und Tickets unter www.zlf.de

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben