Termine und Seminare
Dienstag 16. Januar 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Rennertshofen | Bertoldsheim
Landfrauengebietsversammlung
 [weiter...]
Dienstag 16. Januar 2018
Amberg-Sulzbach | Sulzbach-Rosenberg - Forsthof
Landfrauenfrühstück mit Vortrag "Wer erbt mein Haus und mein Vermögen – Informationen zum aktuellen Erbrecht"
Der Referent erläutert die gesetzliche Erbfolge [weiter...]
Dienstag 16. Januar 2018
Neustadt a.d.Waldnaab Schwandorf | Tännesberg-Kleinschwand
So schützen Sie sich vor Betrügern an der Haustür und bei Kaffeefahrten! Vorsicht, falscher Enkel! Ungebetene Gäste. Sicher wohnen – Einbruchschutz!
- Der Referent gibt Ratschläge und nützliche [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
21.12.2017 Pressemitteilung

„Blühende Rahmen“: Gemeinsam mehr erreichen

Bauernverband, Imker, BayWa und BSV-Saaten zeichnen Aktion von 132 Bauern aus

Traunstein (bbv) – Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Landwirte an einer gemeinsamen Aktion des Bayerischen Bauernverbandes und des Landesverbandes Bayerischer Imker teilgenommen und „Blühende Rahmen“ um ihre Äcker angelegt. „Bereits seit 2011 schaffen Bauern so freiwillig wertvollen Lebensraum für Bienen und Wildtiere in Bayern“, sagte BBV-Umweltpräsident Stefan Köhler am Donnerstag im Landratsamt Traunstein. Oft werden die „Blühenden Rahmen“ für Kooperationen mit Imkern oder Jägern genutzt oder auf andere pfiffige Art und Weise in den Betrieb integriert. Mit diesem Engagement haben die bayerischen Bauern 2014 den ersten „European Bee Award“ gewonnen.
2017 wurden allein über die bayerischen Agrarumweltprogramme zusätzliche Blühflächen auf der Fläche von rund 12.000 Fußballfeldern geschaffen. Dieses Engagement wurde nun ausgezeichnet.
© BBV
2017 wurden allein über die bayerischen Agrarumweltprogramme zusätzliche Blühflächen auf der Fläche von rund 12.000 Fußballfeldern geschaffen. „Während der Flächenverbrauch in Bayern weiter ansteigt und beim Thema Insektensterben trotzdem den Bauern der schwarze Peter zugeschoben werden soll, hat sich in diesem Jahr jeder zweite Landwirt – freiwillig und über das hohe gesetzliche Niveau hinaus – zu besonderen Leistungen für den Umwelt- und Naturschutz verpflichtet. Ich danke gerade all jenen Landwirten, die mit der Ansaat von Blühmischungen um ihre Felder einen enorm Beitrag zur Arten- und Lebensraumvielfalt sowie zum Dialog mit Passanten und Verbrauchern leisten“, sagte Köhler. Der Bauernverband, der Landesverband Bayerischer Imker, die BayWa und BSV-Saaten zeichnen beim Wettbewerb „Blühende Rahmen“ deshalb bereits zum fünften Mal die besten Ideen aus.

Das sind die Gewinner-Konzepte im Jahr 2017:

80 Kilometer Blühstreifen
Gemeinsam haben die Bauern in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land in diesem Jahr rund 80 Kilometer Blühstreifen angelegt. Nachdem Josef Freiwang, stellvertretender BBV-Kreisobmann, auf seinen Feldern bereits selbst mit verschiedenen Blumen- und Wildkräuter experimentiert und zahlreiche Landwirte in seiner Heimatgemeinde Seeon von der Aktion überzeugt hatte, warben im Jahr 2017 erstmals auch die Maschinenringe Laufen und Traunstein bei ihren Mitgliedern im Berchtesgadener Land und im Landkreis Traunstein für die Aktion „Blühende Rahmen“ des Bayerischen Bauernverbandes. Die Teilnahme war für die Landwirte unkompliziert: einfach beim Maschinenring melden, Fläche angeben, fertig. Vom Maschinenring wurde dann gemeinsam mit drei Dienstleistern das passende Saatgut beschafft und die Ansaat organisiert. Das Landwirtschaftsamt Traunstein hat sich um eine genaue und rechtssichere Meldung der Flächen gekümmert. So konnten 132 Landwirte für die Teilnahme gewonnen werden. Mit ihrem Engagement bei der Aktion „Blühende Rahmen“ haben sie eindrucksvoll gezeigt, was alles möglich ist, wenn man an einem Strang zieht: Ein tolles Projekt über Verbands- und Landkreisgrenzen hinweg!

Der Preis: BayWa-Gutschein im Wert 350 Euro.
 
Gemeinsam mehr erreichen
Insgesamt 15 Landwirte aus dem BBV-Ortsverband Vogtareuth (Lkr. Rosenheim) haben sich in diesem Jahr zusammengetan und auf ihren Feldern „Blühende Rahmen“ geschaffen. Mit Unterstützung der örtlichen Jagdgenossenschaft, des Raiffeisen-Lagerhauses Griesstätt/Halfing und eines regionalen Saatguthändlers konnten so Blühstreifen angelegt werden, die zusammengenommen mehr als 10.000 Meter lang waren. Für die Teilnahme an der Aktion „Blühende Rahmen“ konnten sich die Landwirte einfach über eine WhatsApp-Gruppe des BBV-Ortsverbandes anmelden. Die Ansaat der Blühstreifen haben dann BBV-Ortobmann Johann Mayerhofer und Vorstandsmitglied Emeram Bock übernommen – und zwar kostenlos. Mit Unterstützung der örtlichen Jagdgenossenschaft soll die Aktion in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden.

Der Preis: BSV-Saaten-Gutschein im Wert von 200 Euro

Landwirtschaft und Imkerei befruchten sich
Die „Blühenden Rahmen“ von Alfons und Maria Miehling rund um Götzelshard (Gemeinde Pollenfeld, Lkr. Eichstätt) haben mit ihrer Farbenpracht nicht nur viele Blicke auf sich gezogen, sondern sie dienten auch als Lebensraum für Bienen, Insekten und Schmetterlinge. Außerdem dienten die Blühstreifen als Nahrungsquelle für die Bienen des benachbarten Imkers und waren Teil des Projekts „Erlebnis Bauernhof“, das Familie Miehling speziell für Schulklassen anbietet. Dank des Engagements innerhalb der Aktion „Blühende Rahmen“ konnten Kinder so hautnah erleben, wie Landwirtschaft und Imkerei sich gegenseitig befruchten und wie sich Bauern bei ihrer Arbeit aktiv für den Umwelt- und Naturschutz einsetzen.

Der Preis: GeoVital-Zwischenfruchtmischung für einen Hektar

Mehr Informationen online unter www.BayerischerBauernVerband.de/Bluehende-Rahmen
 
Der Bauernverband, der Landesverband Bayerischer Imker, die BayWa und BSV-Saaten zeichnen beim Wettbewerb „Blühende Rahmen“ deshalb bereits zum fünften Mal die besten Ideen aus.
© BBV


Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern