Termine und Seminare
Montag 25. September 2017
Unterallgäu | Dirlewang
Weidenflechtkurs
Unter fachkundiger Anleitung erlernen die [weiter...]
Montag 25. September 2017

Genießen Sie eine Pferdekutschenfahrt auf die Schönangeralm in Auffach. Nach dem Mittagessen auf der Schönangeralm steht der Tag zur freien Verfügung. Die Wildschönau ist eine österreichische Gemeinde im Bezirk Kufstein in Tirol. BBV-Ortsverbände Oberergoldsbach-Klähamsowie OV Prinkofen-Ergoldsbach-Langenhettenbach
 [weiter...]
Montag 25. September 2017
Regensburg | Hemau
Bayerische Käsevielfalt entdecken
In Bayern sind rund 400 Käsespezialitäten [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
Pressedienst vom 07.09.2017

Natur heißt Freiheit und Abenteuer

Jugend-Studie „Fokus Naturbildung“ liefert spannende Erkenntnisse

München (bbv) – Woran denken junge Leute beim Stichwort „Natur“? Die bundesweite Studie „Fokus Naturbildung“ mit über 1.000 Befragten zeigt, dass Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren in erster Linie Freiheit, Abenteuer und Stille mit Natur verbinden – Bauernhöfe gelten als attraktive Lernorte.
Spannende Erkenntnisse können die Kinder beim Fokus Naturbildung bekommen.
© BBV
Die Auswertung der vom ECOLOG-Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung im Auftrag von Deutschem Jagdverband, i.m.a – information.medien.agrar e.V. und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Bundesverband e.V. durchgeführten Studie wurde im Juli 2017 in Berlin vorgestellt.
 
Wie sieht das Verhältnis von Kindern und Jugendlichen zur Natur heute aus und welche Rolle spielen naturpädagogische Angebote bei der Ausbildung von Natur- und Umweltbewusstsein? Die Antworten zu diesen Fragen sind für die drei Projektpartner der Studie von besonderem Interesse, da sie verschiedene, umfangreiche Programme an außerschulischen Lernorten durchführen und unterstützen.

Laut Studie besuchte über die Hälfte der befragten Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 mit der Schule bereits einen Bauernhof – meistens im Rahmen einer Exkursion oder eines Wandertages. Ab der fünften Klassenstufe hatte nur mehr ein Fünftel der Schüler Gelegenheit, die Arbeit auf den Feldern und im Stall hautnah kennenzulernen. Dabei fänden es die Jugendlichen durchaus spannend, hinter die Kulissen eines Bauernhofes zu blicken. Von großem Interesse wäre es für sie, mit den Menschen, die auf den Betrieben arbeiten, ins Gespräch zu kommen. Dazu sollte man sich „alles anschauen“ können, über Ställe bis hin zu den Maschinen. Möglichkeiten für Eigeninitiative und Mitarbeit bei einer Hofexkursion haben dabei für über 70 Prozent der jungen Leute einen hohen Stellenwert. Auch ist für die Landwirtschaft für den Großteil der Befragten wichtig für die Pflege und den Erhalt von Landschaft und Natur.

„Unsere Angebote in Bayern, Kindern und Jugendlichen auf Bauernhöfen erlebnisorientiertes Lernen zu ermöglichen und Naturzusammenhänge zu erklären, entsprechen den Erwartungen der jungen Leute“, sagt Landesbäuerin Anneliese Göller. „Mit dem Programm „Landfrauen machen Schule“ erfahren die Kinder bei Hoferkundungen und Lerneinheiten in der Schule, wie eng die Landwirtschaft, regionale Lebensmittel und gesunde Ernährung miteinander verknüpft sind.“

Landwirtschaft hautnah erleben - mit allen Sinnen.
© BBV
Natur erleben, mit Tieren in Kontakt kommen und Einblicke in landwirtschaftliche Betriebsabläufe erhalten, das bietet auch die „Interessengemeinschaft Lernort Bauernhof – Erlebnishöfe in Bayern“. Lucia Bradl, Vorsitzende der Interessengemeinschaft, hebt hervor: „Ungewohntes anfassen, auch mal Tiere an sich ranlassen, dazu verschiedenste Gerüche und Geräusche aufnehmen – es sind diese besonderen Erlebnisse, die Kindern Anreiz geben können, auch später auf eigene Faust die Natur zu entdecken.“

Aber auch für Jugendliche höherer Klassenstufen ist der Bauernhof ein attraktiver Lernort. Bei der Aktion „Bauernhof als Klassenzimmer“ lassen sich gezielt Inhalte zu Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz behandeln und vertiefen. Wie die Studie zeigt, ist es gerade auch in diesem Bereich notwendig, die Angebote auszubauen und ihre
Bedeutung für die Naturbildung der Jugendlichen deutlich zu machen.
 
Die gesamte Studie „Fokus Naturbildung“ steht online unter www.ima-agrar.de zur Verfügung.

Anbieter außerschulischer Lernorte zu Natur- und Umweltbewusstsein in Bayern und weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bayerischerbauernverband.de/jugendstudie-naturbildung

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern