Termine und Seminare
Freitag 28. Juli 2017
Weilheim-Schongau | Peißenberg
Kreisbauerntag
Der diesjährige Kreisbauerntag hat einen völlig [weiter...]
Freitag 28. Juli 2017
| Tegernsee
1-Tageslehrfahrt an den Tegernsee
 [weiter...]
Freitag 28. Juli 2017
Schwandorf | Schwandorf
Landfrauen-Lehrfahrt in die Oberpfalz - Schwandorf
 [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
Pressedienst vom 12.07.2017

Blühende Rahmen: Mitmachen und gewinnen!

Bauernverband zeichnet Engagement beim Wettbewerb „Blühende Rahmen“ aus

München (bbv) – In diesem Jahr legen bayerische Bauern bereits zum siebten Mal freiwillig „Blühende Rahmen“ rund um ihre Felder an und schaffen so am Feldrand zusätzlichen Lebensraum für Bienen und Wildtiere. 2016 sind alleine über die offiziellen Agrarumweltmaßnahmen Blühstreifen und Blühflächen auf einer Fläche von mehr als 12.000 Fußballfeldern entstanden. Mit diesem großen Engagement im ganzen Freistaat haben die bayerischen Bauern 2014 den ersten „European Bee Award“ gewonnen.
„Blühende Rahmen“ rund um Felder schaffen am Feldrand zusätzlichen Lebensraum für Bienen und Wildtiere.
© BBV - Stemmer M.
Auch in diesem Jahr zeichnet der Bayerische Bauernverband wieder die beste Idee rund um den Blühenden Rahmen aus. Denkbar sind alle Aktivitäten rund um die Blühflächen: Wird die Aktion zur Kooperation mit Imkern oder für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt? Oder wurde der Blühende Rahmen mit einer guten Idee in den Betrieb integriert? 
 
Und so funktioniert's:
Teilnehmer senden ein Foto sowie eine Beschreibung zur Aktivität rund
um den „Blühenden Rahmen“ bis zum 1. August 2017 an
Umwelt@BayerischerBauernverband.de, Betreff „Wettbewerb Blühende Rahmen“  oder per Post an Bayerischer Bauernverband, Wettbewerb Blühende Rahmen, Max-Joseph-Straße 9, 80333 München. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise wie Maissaatgut und Blüh- und Zwischenfruchtmischungen.

Weitere Informationen unter:
www.BayerischerBauernVerband.de/Bluehende-Rahmen

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern