Termine und Seminare
Dienstag 21. November 2017
Eichstätt | Kinding
Frauen leben länger - aber von was ?
Die durchschnittliche Lebenswartung liegt bei [weiter...]
Dienstag 21. November 2017
Bayreuth | Bayreuth
Hofübergabeseminar - Tagesseminar
Die Referenten referieren über: -die [weiter...]
Dienstag 21. November 2017
Kulmbach | Himmelkron
VLF-Frauengruppe: Tagesfahrt der VLF-Frauengruppe
Besichtigung der Rangenmühle in Selbitz [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
Pressedienst vom 24.04.2014

Brennpunkt Schwarzwild

Auf der Suche nach innovativen regionalen Konzepten

München (bbv) – Der Bayerische Bauernverband und die Landesarbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer laden am 26. Mai 2014 zu einem Schwarzwildsymposium in Nürnberg ein. Die Veranstaltung richtet sich an Jagdvorstände, Kreisehrenamt und interessierte Mitglieder.
© BBV
Im Oktober 2009 hatte der Bayerische Bauernverband den Anstoß für das Projekt „Brennpunkt Schwarzwild – Projekt zur Entwicklung innovativer regionaler Konzepte“ gegeben. Mit der Projektleitung wurde die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) beauftragt. Zentraler Punkt des Vorhabens war das gemeinsame Erarbeiten von Zielsetzungen, Lösungswegen sowie die Umsetzung von Maßnahmen durch Jäger, Landwirte, Waldbesitzer und Behördenvertreter vor Ort, und zwar gemeinsam und auf gleicher Augenhöhe.

Im Mittelpunkt des Schwarzwildsymposiums stehen deshalb die Erfahrungsberichte und Fachvorträge der Beteiligten aus den einzelnen Projektregionen zu speziellen Themen. Wie es mit dem Schwarzwild und dessen Bejagung weitergehen kann und soll, wird anschließend von Spitzenvertretern der Verbände, der Bayerischen Staatsforsten und der Politik diskutiert. Aus aktuellem Anlass gibt der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. zudem Informationen zur Afrikanischen Schweinepest.

Die Schwarzwildproblematik ist seit Jahren Dauerthema in den Diskussionen zwischen Jagdgenossen und Jägern, sei es aufgrund örtlich weiter angestiegener Schäden oder wegen der aktuell deutlich gewachsenen Gefahr des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest. Eine Entspannung der Situation wird von Experten trotz der anerkennenswerten Rekordstrecke für Bayern jedoch nicht erwartet, außer das Schwarzwild würde noch konsequenter bejagt.

Das Programm steht Ihnen ab Ende April zur Verfügung.

 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern