Termine und Seminare
Samstag 21. April 2018
Dingolfing-Landau | Wallersdorf
Tetrapacktaschen
Die Teilnehmer erlernen unter fachkundiger [weiter...]
Samstag 21. April 2018
Regen | Arnbruck
1-Tages-Lehrfahrt in den Bayerischen Wald
 [weiter...]
Samstag 21. April 2018
Ostallgäu | Eggenthal
Weidenflechtkurs
Unter fachkundiger Anleitung erlernen die [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
Pressedienst vom 05.04.2018

Ein Ohr für Bauernfamilien

Das MontagsTelefon wird fünf Jahre alt

München (bbv) – Das MontagsTelefon der BBV-Stiftung Land und Leben feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen. Das Sorgentelefon für Bauernfamilien hat sich in Bayern inzwischen fest etabliert. Jeden Montag nehmen die ehrenamtlichen Helferinnen sieben bis acht Anrufe entgegen.
Seit fünf Jahren gibt es das MontagsTelefon. Es wurde im April 2013 als Projekt der BBV Stiftung Land und Leben gestartet.
© MontagsTelefon
Im Jahr 2017 klingelte das MontagsTelefon insgesamt 349 Mal. Rund 77 Prozent der Anrufer im Jahr 2017 waren Frauen. Wie in den Vorjahren wurden vor allem Beziehungsthemen angesprochen. „Das Thema Einsamkeit wird oft unterschätzt“, sagt Katharina Stanglmair, fachliche Leiterin des MontagsTelefons. „Dabei kann das Gefühl der Einsamkeit auch innerhalb der Partnerschaft oder einer Familie präsent werden. Es sind nicht immer Lebenskrisen, sondern oft die Sehnsucht nach jemandem, der zuhört“, sagt sie.

Viele Anrufer rufen mehrfach an. Der Anteil der Wiederanrufer sei bei Sorgentelefonen erfahrungsgemäß sehr hoch. Lebensübergänge, Abschied vom bisherigen Lebensabschnitt zu nehmen, sich mit neuen Situationen zu arrangieren und sich mit Verlusten und Veränderungen zu versöhnen – das fordere die Menschen heraus. Manche Anrufer blieben in solchen Phasen stecken. „Zum Selbstverständnis des MontagsTelefons gehört, den anderen einfach anzunehmen und ihm zu helfen – nicht nur lösungsorientiert im Sinne einer Problembeseitigung, sondern auch im Sinne einer Problembegleitung“, so Stanglmair.

Das Angebot kommt an. „Offensichtlich ist, dass Anrufer in den Telefongesprächen etwas erleben, das ihnen gut tut. Viele bedanken sich ausdrücklich dafür, dass sie anrufen dürfen.“
 
Das MontagsTelefon wurde im April 2013 als Projekt der BBV-Stiftung Land und Leben gestartet. Das Sorgentelefon orientiert sich an den „Leitlinien für den Dienst der Telefonseelsorge in Deutschland“. Katharina Stanglmair dankt besonders den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die jeden Montag ein Ohr für die Sorgen und Nöte der Anruferinnen und Anrufer haben sowie Landesbäuerin Anneliese Göller, die mit großem Engagement immer wieder um Spenden für das MontagsTelefon wirbt.

MontagsTelefon – Sorgentelefon für Bauernfamilien :
Immer montags, nicht an Feiertagen, ist unter der Telefonnummer 0800 – 131 131 0 von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr die Möglichkeit gegeben, mit jemanden über die eigenen Sorgen und Gedanken ins Gespräch zu kommen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht, Anrufer und Anruferinnen telefonieren kostenlos aus dem deutschen Festnetz und können anonym bleiben. Persönliche Daten werden nicht erfasst.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern