Termine und Seminare
Samstag 17. Februar 2018
Cham | Schorndorf
Landfrauentag mit Referat "Perfekt aber ko"
 [weiter...]
Samstag 17. Februar 2018
Günzburg | Wiesenbach | Oberwiesenbach
Hofübergabeseminar - Tagesseminar Wir machen Sie fit für die Hofübergabe
Die Referenten referieren über: -die [weiter...]
Samstag 17. Februar 2018
Passau | Kößlarn
Fünf Schritte für ein erfülltes Leben
Obwohl sich im Grunde jeder ein sinnerfülltes [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
14.07.2017 Wald

Nein zu drittem Nationalpark bekräftigt

BBV bietet konstruktive Zusammenarbeit für Alternativkonzepte an

Ein neuer Nationalpark ist nicht der große Wurf, den Naturschützer und manche Politiker kurz vor der erwarteten Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung glaubhaft machen wollen...
Um ökonomische und ökologische Ziele gleichermaßen zu verwirklichen, brauche es keinen dritten Nationalpark
© BBV
 
Der Bayerische Bauernverband bekräftigt seine ablehnende Haltung gegenüber der Ausweisung eines dritten Nationalparks und bietet der Bayerischen Staatregierung erneut an, konstruktiv alternative Konzepte zu erarbeiten zum Nutzen von Mensch und Natur.
 
Aus wirtschaftlichen, klimapolitischen und eigentumsrechtlichen Gründen ist die Ausweisung eines dritten Nationalparks mit weit mehr und schwerwiegenderen Nachteilen als Vorteilen verbunden und droht, die innovativen Ansätze der Bioökonomie auszubremsen.
 
„Ökonomische und ökologische Ziele lassen sich auf der gleichen Waldfläche verwirklichen, dazu brauchen wir keinen neuen Nationalpark, dafür gibt es bessere Konzepte“, betont BBV-Generalsekretär Hans Müller. Das von den bäuerlichen Familien seit Generationen gelebte Prinzip „Schützen durch Nutzen“ ist ein solches beweisbares Erfolgsrezept. 

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern