Termine und Seminare
Sonntag 24. Juni 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Ehekirchen | Hollenbach
Geführte Radltour
 [weiter...]
Sonntag 24. Juni 2018
| Coburg
Tag des offen Hofes im Landkreis Coburg Betriebe Schreiner in Wiesenfeld und Taubmann in Neida
 [weiter...]
Sonntag 24. Juni 2018
Straubing | Straubing
Wir backen Schmalzgebäck - Küchel
Praktische Tipps und Unterweisung erhalten Sie in [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
05.06.2018 Umwelt

Naturschutz ohne die Landwirtschaft funktioniert nicht

Auszeichnung "Naturschutzpartner Landwirt 2018" von BBV und Umweltministerium

Die Landwirtschaft in Bayern spielt eine zentrale Rolle bei der Bewahrung von Bayerns Naturschätzen. Zum ersten Mal haben daher heute in München das Bayerische Umweltministerium und der Bayerische Bauernverband gemeinsam die Auszeichnung "Naturschutzpartner Landwirt 2018" verliehen.
Laut Bayerischem Artenschutzbericht sind 80.000 der insgesamt 100.000 in Deutschland heimischen Arten in Bayern daheim. Landwirte die dies untestützen, können nun in einem Wettbewerb ausgzeichnet werden.
© BBV
Dabei betonte Umweltminister Dr. Marcel Huber: "Freiwillig, gemeinsam, erfolgreich: Das ist der Dreiklang für den Naturschutz der Zukunft. Der Erhalt unserer biologischen Vielfalt und unserer schönen Kulturlandschaften kann nur gemeinsam mit Partnern aus der Landwirtschaft gelingen. Der Beitrag der Landwirte zu einer naturschonenden Bewirtschaftung ist für artenreiche und vielfältige Lebensräume unersetzlich. Mit dem Wettbewerb würdigen wir Landwirte, die sich in besonderem Maß für Naturschutz und Landschaftspflege engagieren."

Der Umweltpräsident des Bayerischen Bauernverbands Stefan Köhler hob hervor: "Die über hundert Wettbewerbsbeiträge haben gezeigt, dass sich zahlreiche bayerische Bäuerinnen und Bauern mit Herzblut für den Erhalt und die Förderung der biologischen Vielfalt engagieren. Die Sieger zeigen eindrucksvoll, wie Maßnahmen zum Erhalt unserer Kulturlandschaft, zur Förderung der Biodiversität sowie zum Erhalt alter Sorten und Rassen in den Betrieb integriert werden können."
 
Die Teilnehmer am Wettbewerb sind landwirtschaftliche Betriebe in Bayern, die sich freiwillig am Vertragsnaturschutzprogramm (VNP) beteiligen oder sich anderweitig besonders für naturschutzfachlich wertvolle Tier- und Pflanzenarten sowie alte Rassen und Sorten einsetzen. Ziel ist es, vorbildliche Möglichkeiten für eine naturschonende Bewirtschaftung artenreicher Äcker, Wiesen und Weiden aufzuzeigen und innovative Kooperationen zwischen Naturschutz, Landwirtschaft und Tourismus zu fördern. Die Preisträger erhalten jeweils eine Prämie von 1.000 Euro oder Sachpreise.

Folgende Personen wurden ausgezeichnet:

Geldpreisträger:                        Ort, Landkreis
 
•    Franz-Josef Bößl               Röttenbach, Roth
 
•    Friedhelm Dickow             Mamming, Dingolfing-Landau
 
•    Michael Fuchs                   Zell, Cham
 
•    Jürgen Hummel                Lamerdingen, Ostallgäu
 
•    Helmuth Kleinschroth      Reichenberg/Fuchsstadt, Würzburg
 
•    Peter Meier, Peter Mayer,   Kallmünz, Beratzhausen und Regenstauf,
     Volker und Simon Glaser,   Regensburg
     Georg Graf 
 
•    Werner Müller                    Lohr, Main-Spessart
 
•    Sebastian Pertl                  Aschau i. Chiemgau/Sachrang, Rosenheim
 
•    Vinzenz Schraudolf           Oberstdorf, Oberallgäu
 
•    Nora Wölfert                       Meeder, Coburg
 
 
Sachpreisträger:                Ort, Landkreis
•    Stefan Dorn                    Pretzfeld, Forchheim
 
•    Christian Fischer            Gräfendorf-Weichersgrüben, Main-Spessart
 
•    Johann Graml                 Kallmünz/Rohrbach, Regensburg
 
•    Martin Grob                      Allmannshofen, Augsburg
 
•    Flori und Emmi Gruber   Herbertsfelden, Rottal-Inn
 
•    Ludwig Maier                   Marktl, Altötting
 
•    Josefine und Matthias Reißaus       Oberneukirchen, Mühldorf
 
•    Angela Ruppert              Birgland, Amberg-Sulzbach
 
•    Walter Siegel                  Durach, Oberallgäu
 
•    Rainer Tiefel                  Weidenbach, Ansbach
 
•    Michael Tulit                   Oberelsbach, Rhön-Grabfeld
 
 
Weitere Informationen und Fotos unter www.natur.bayern.de
 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
8498
Naturschutzpartner Landwirt 2018 (05.06.2018)
  • Franz-Josef Bößl, Röttenbach, Landkreis Roth © StMUV
  • Friedhelm Dickow, Mamming, Landkreis Dingolfing-Landau © StMUV
  • Michael Fuchs, Zell, Landkreis Cham © StMUV
  • Johann Graml , Kallmünz/Rohrbach, Landkreis Regensburg © StMUV
  • Martin Grob, Allmannshofen, Landkreis Augsburg © StMUV
  • Flori und Emmi Gruber, Herbertsfelden, Landkreis Rottal-Inn © StMUV
  • Jürgen Hummel, Lamerdingen, Landkreis Ostallgäu  © StMUV
  • Helmuth Kleinschroth, Reichenberg, Landkreis Würzburg  © StMUV
  • Ludwig Maier, Marktl, Landkreis Altötting  © StMUV
  • Ludwig Maier, Marktl, Landkreis Altötting © StMUV
  • Ludwig Maier, Marktl, Landkreis Altötting © StMUV
  • Sebastian Pertl, Sachrang im Chiemgau © StMUV
  • Josefine und Matthias Reißaus, Oberneukirchen, Landkreis Mühldorf © StMUV
  • Angela Ruppert, Birgland, Landkreis Amberg-Sulzbach © StMUV
  • Vinzenz Schraudolf, Oberstdorf  © StMUV
  • Frau Nora Wölfert, Meeder, Landkreis Coburg  © StMUV
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern