Land & Verband

© Pascal Uhlig - Unsplash.com
Im März 2020 ist Kommunalwahl in Bayern

Kommunalwahl 2020

Darum ist Ihr Engagement wichtig

Nirgendwo sind die Chancen der Einwir­kung auf die Politik so groß wie auf kom­munaler Ebene. Denken Sie nur an die Bauleitplanung, das Erschließungsrecht, an Baugenehmigungen, an Bau und Un­terhaltung von Straßen und Wegen, an Flurbereinigung, Dorferneuerung, die Ausweisung von Schutzgebieten u. v. m.

Wählen und wählen lassen
Zur Wahl zu gehen ist die eine Seite. Sich selbst als Kandidat / in aufstellen zu las­sen die andere. Unter dem Motto „Hier geht‘s um uns!“ ruft der Bayerische Bauernverband seine Mitglieder und Ehrenamtlichen dazu auf, sich kommu­nalpolitisch zu engagieren: im Gemein­de-, Stadt- oder Kreisrat oder als gar als Bürgermeister/-in. Jetzt laufen in den Parteien und Wählervereinigungen Son­dierungsgespräche über mögliche Kan­didaten und Listenaufstellungen. Brin­gen Sie sich deshalb jetzt ins Spiel! Im Herbst werden aller Wahrscheinlichkeit nach die Wahllisten aufgestellt. Dann be­ginnt die heiße Phase des Wahlkampfs.

Fachwissen einbringen
Wer kommunalpolitisch aktiv ist, kann mitreden, wenn Entscheidungen im Ort anstehen. Zwischen Landwirtschaft und Kommunalpolitik gibt es viele Berüh­rungspunkte. Jeder, der sich politisch engagiert, bringt sein Fachwissen zum Nutzen der Bäuerinnen und Bauern ein. Das ist insbesondere auch deshalb wich­tig, weil die Zahl der landwirtschaftli­chen Betriebe rückläufig ist.

Fitmachen fürs politische Parkett
Sie haben Interesse an Kommunalpolitik und überlegen, sich zu engagieren? Der BBV steht Ihnen dabei zur Seite. So können sich Frauen, die den Schritt wagen wollen, Unterstützung bei erfahrenen Kommunal­politikerinnen wie Landesbäuerin Göller und Ehrenlandesbäuerin Biechl, allen amtierenden Bezirksbäuerinnen sowieden Ehrenbezirksbäuerinnen Biermei­er und Fries holen. Sie haben sich bereit erklärt, interessierte Bäuerinnen zu be­gleiten und zu motivieren, wenn Ent­scheidungen zu treffen oder schwierige Situationen zu meistern sind. Das Ge­spräch von Frau zu Frau ist hier sicher besonders hilfreich, da die Bäuerinnen i.d.R. ähnliche familiäre und betriebli­che Hintergründe haben und sich so gut in die jeweils andere Frau hineinverset­zen können.

Interessierte Frauen, die mit dem Ge­danken spielen, in die Politik zu gehen und Kontakt zu einer Mentorin aufneh­men möchten, können sich bei den Land­frauen im BBV melden: Landfrauen@BayerischerBauernVerband.de oder Tel. 089/ 558 73 156

Darum zählt Ihr Engagement

  • Einsatz für Bauernfamilien im Dorf
  • Einfluss nehmen und mitgestalten
  • Verantwortung übernehmen
  • Kontakte knüpfen
  • sich persönlich weiterentwickeln
  • aktiv Demokratie leben, mitentscheiden, mitgestalten

Bei der Kommunalwahl werden rund 39.500 kommunale Mandatsträger für grundsätzlich sechs Jahre gewählt: in den Gemeinden die Ersten Bürgermeister oder Oberbürgermeister und die  Gemeinderatsmitglieder, in den Landkreisen die Landräte und Kreisräte. Wählen können EU-Bürger ab 18 Jahre, die im Wahlkreis leben.

© BBV
Karina Fischer

"Politik fängt im Dorf an"

Warum sich Kreisbäuerin Karina Fischer aus dem Ostallgäu auf kommunaler Ebene einbringen will „Eine Dorfentwicklung ohne Landwirtschaft gibt es nicht: Denken Sie nur allein an die Ausgleichsflächendramatik. Damit partnerschaftliche Lösungen auf den Weg kommen, müssen wir uns einbringen. Gerade in ländlich geprägten Regionen stehen Dorfentwicklung und Landwirtschaft im Zusammenhang. Wenn wir uns unsere Stimme nicht erheben, geht Dorftentwicklung zu Lasten der Landwirtschaft, denn die Entscheidungen hängen vielfach mit der Nutzung unseres Grund
und Bodens zusammen. Ich habe erkannt, dass ich nicht länger inaktiv sein will. Ich möchte mich künftig aktiv für mein Dorf einsetzen. Natürlich kann es sein, dass ich nicht gewählt werde. Aber dann habe ich es wenigstens probiert und bin um eine Erfahrung reicher geworden. Politik fängt im Dorf an. Hier können wir mitgestalten – und hier müssen wir deshalb mitgestalten. Nutzen wir die Chance! Es geht um unsere Zukunft!“

© BBV
Christine Reitelshöfer zur Kommunalwahl
© BBV
Marianne Stelzle zur Kommunalwahl
© BBV
REinhard Herb zur Kommunalwahl

Zu meiner Geschäftsstelle