Termine und Seminare
Sonntag 23. April 2017
| Sardinien
Fliegen Sie mit uns als "Insel-Entdecker" nach Sardinien
Das wunderschöne Sardinien wird Sie in Bann [weiter...]
Montag 24. April 2017
Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim | Mkt. Nordheim | Herbolzheim
Ortsbäuerinnen-Stammtisch mit Beirätin Sonja Kretschmer
Rückblick auf die abgelaufene Landfrauen- und [weiter...]
Montag 24. April 2017
Neumarkt i.d.OPf. | Pyrbaum | Schwarzach
"Red´n mit die Leit, man red ja mit´m Vieh aah"
Der Referent möchte bei diesem Thema den [weiter...]
Zur Homeseite
11.04.2017 Geflügel

Bayerische Hennen legten 2016 knapp 1,1 Milliarden Eier

Die Legeleistung einer bayerischen Henne lag 2016 bei rund 296 Eiern

In den bayerischen Legehennenbetrieben mit mindestens 3.000 Hennenhaltungsplätzen wurden im Jahr 2016 knapp 1,1 Milliarden Eier produziert. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, entspricht dies im Durchschnitt 2,96 Millionen Eiern pro Tag.
© BBV
 
Rund 66 Prozent der Eier stammten aus Bodenhaltung und rund neun Prozent aus ökologischer Haltung. Damit hätte jeder Einwohner Bayerns im vergangenen Jahr mit 84 heimischen Eiern versorgt werden können.
Jede der knapp 3,65 Millionen Legehennen in Bayern produzierte im Jahr 2016 im Schnitt etwa 296 Eier pro Jahr oder 0,81 Eier pro Tag.

Die in Bayern dominierende Haltungsform ist die Bodenhaltung. Aus dieser stammten gut 714 Millionen (66,2 Prozent) erzeugte Eier. Von Hennen in Freilandhaltung wurden 17,0 Prozent der Eier (183,6 Millionen) erzeugt. Die Erzeugung von Eiern aus ökologischer Haltung übersteigt knapp die 100-Millionen-Grenze, was einen Anteil von 9,3 Prozent an der gesamten bayerischen Eierproduktion ausmacht. Rund 7,5 Prozent der Eier (80,7 Millionen) kamen aus der Kleingruppenhaltung und ausgestalteten Käfigen.
 

Thematisch ähnliche Artikel:
19.03.2015 | Das Ei ist fertig …
27.03.2014 | Eier für alle
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern