Termine und Seminare
Sonntag 24. Juni 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Ehekirchen | Hollenbach
Geführte Radltour
 [weiter...]
Sonntag 24. Juni 2018
| Coburg
Tag des offen Hofes im Landkreis Coburg Betriebe Schreiner in Wiesenfeld und Taubmann in Neida
 [weiter...]
Sonntag 24. Juni 2018
Straubing | Straubing
Wir backen Schmalzgebäck - Küchel
Praktische Tipps und Unterweisung erhalten Sie in [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
23.03.2018 Politik

Eigentum wahren – Flächen schonen

Infrastrukturprojekte stärker unter Aspekt des Flächensparens planen

Vor kurzem haben sich BBV-Generalsekretär Georg Wimmer und Staatssekretär im bayerischen Innenministerium, Gerhard Eck, über konkrete Ansatzpunkte ausgetauscht, um Eigentum zu wahren und noch mehr Schonung landwirtschaftlicher Flächen zu erreichen.
Haben das Flächensparen im Fokus: (v. l.) Dominik Himmler, Bayerische Kulturlandstiftung; Stellv. Generalsekretär Matthias Borst, Staatssekretär Gerhard Eck, BBV-Generalsekretär Georg Wimmer.
© BBV
 
Nach Ansicht des BBV sollten bei Planung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten noch intensiver der Aspekt des Flächensparens etabliert werden. Zugleich warb Wimmer für eine verstärkte Nutzung der Möglichkeiten der bayerischen Kompensationsverordnung, auch für rotierende in die landwirtschaftliche Produktion integrierte Maßnahmen (PiK-Maßnahmen).

Staatssekretär Eck erläuterte seinerseits, dass die Staatsregierung den sorgsamen Umgang mit Grund und Boden sehr ernst nehme und hier ergänzende Maßnahmen aktuell beraten werden. „Ich stehe für einen sehr maßvollen Umgang mit den unvermehrbaren Flächen“, erklärte Eck. Ihm gehe es unter anderem auch ums Eigentum: „Wir brauchen für Zukunftsperspektiven in Bayern wieder mehr Augenmaß und ausreichend Verhältnismäßigkeit bei den Rahmensetzungen sowie die Wahrung des Eigentums.“ Dafür wird Staatssekretär Eck auch den Austausch mit dem Bayerischen Bauernverband fortführen.


 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern