Termine und Seminare
Freitag 23. Februar 2018
Forchheim | Pinzberg
Testamente - Erbrecht - Hofübergabe
 [weiter...]
Freitag 23. Februar 2018
Coburg | Coburg
AELF Kulmbach: Ober- und Unterfränkischer Tag der Hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunernehmerinnen
 [weiter...]
Freitag 23. Februar 2018
Coburg | Coburg
AELF Kulmbach: Ober- und unterfränkischer Tag der Hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmerinnen
 [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
21.12.2016 Erneuerbare Energien

Doppelförderungsverbot im EEG 2017: Änderung schafft Klarheit

Einspeisevergütung für 2016 bei Stromsteuerbefreiung nicht länger gefährdet

Durch eine neue Regelung im EEG 2017 entfällt die Einspeisevergütung, wenn der Anlagenbetreiber gleichzeitig eine Stromsteuerbefreiung in Anspruch nimmt. Dieses Doppelförderungsverbot gilt rückwirkend zum 1. Januar 2016. Weil lange unklar war, wie die Einspeisevergütung für 2016 bei einer Doppelförderung gesichert werden kann, haben der Bauernverband und die Bioenergieverbände auf eine Lösung gedrängt. Nun hat die Bundesregierung kurzfristig eine Regelung auf den Weg gebracht.
Durch eine neue Regelung im EEG 2017 entfällt die Einspeisevergütung, wenn der Anlagenbetreiber gleichzeitig eine Stromsteuerbefreiung in Anspruch nimmt.
© Wolfgang Jargstorff / Fotolia.com
Das EEG 2017 regelt, dass der Anspruch auf EEG-Vergütung entfällt, wenn ein Anlagenbetreiber eine Befreiung von der Stromsteuer (nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 oder Nr. 3 Stromsteuergesetz) in Anspruch nimmt. Dieses Doppelförderungsverbot gilt rückwirkend zum 1. Januar 2016. Bisher war keine Regelung vorgegeben, wie die EEG-Vergütung bei einer Doppelförderung rückwirkend für 2016 gesichert werden kann. Unklar war auch, ob ein Verzicht auf eine solche Stromsteuerbefreiung möglich ist, da das Gesetz keine Wahlmöglichkeit vorsieht. Die Bundesregierung hat nun u. a. auf Drängen des Bauernverbandes und der Bioenergieverbände (Bundesverband Bioenergie und Fachverband Biogas) kurzfristig durch ein Änderungsgesetz eine Regelung auf den Weg gebracht.

Alle Infos dazu erhalten Mitglieder nach dem Login im geschützten Bereich der BBV-Webseite. 

für Mitglieder

Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern