Tier

© seanmcconnery - fotolia.com
Kühe fressen in einem hellen Stall in Anbindehaltung

Anbindehaltung - Weichen für die Zukunft stellen

Regionale Dialogveranstaltungen zur Anbindehaltung

31.01.2019 |

Der Bayerische Bauernverband setzt sich dafür ein, den Milchstandort Bayern weiterhin stark zu halten und einen Strukturbruch bei den bäuerlichen Familienbetrieben zu verhindern. Gleichzeitig will der BBV die Milchbäuerinnen und Milchbauern mit Anbindehaltung auf einem Weg der Weiterentwicklung begleiten und unterstützen.


Aktuell ist die Diskussion in eine wichtige Phase eingetreten, in der die Weichen für die Zukunft gestellt werden können. Der BBV lädt deshalb alle Anbindehalter ein, in vier regionalen Dialogveranstaltungen ihre Anliegen direkt einzubringen und als unmittelbar Betroffene selbst mitzusprechen. Ziel der Veranstaltungen ist zum einen, über den aktuellen Stand der Diskussion zu informieren. Zum anderen möchte der BBV mit den Anbindehaltern über Zukunftsperspektiven für ihre Betriebe und mögliche Weiterentwicklungsansätze sprechen. Ein Schwerpunkt wird dabei sein, welche Perspektiven die Kombinationshaltung bieten kann und wie konkrete praxistaugliche Kriterien aus Sicht der Erzeuger aussehen können.


Die Veranstaltungen finden an folgenden Terminen jeweils von 10 Uhr bis 15 Uhr statt:

  • in Oberbayern: am 12. Februar in Herrsching
  • in Schwaben: am 22. Februar in Zusmarshausen (Lkr. Augsburg)
  • in Franken: am 1. März in Gremsdorf (Lkr. Erlangen-Höchstadt)
  • in Niederbayern/Oberpfalz: am 7. März in Straubing

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich.Bitte geben Sie dabei Ihren Namen, Ihre Adresse und ggf. Ihre BBV-Mitgliedsnummer an.

per E-Mail: markt@BayerischerBauernVerband.de
telefonisch: 089 / 55 873 112
per Fax: 089 / 55 873 383


Zu meiner Geschäftsstelle