Termine und Seminare
Dienstag 22. Mai 2018
| Garmisch-Partenkirchen
1-Tageslehrfahrt nach Garmisch-Partenkirchen
 [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Ansbach | Ansbach
Hofgarten Ansbach-ein barockes Juwel
Der Besucher wird über die 500-jährige [weiter...]
Dienstag 22. Mai 2018
Bamberg | Bamberg
Genießen mit heimischen Spargel - Kochkurs
Rund um den heimischen Spargel werden neben den [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
19.06.2009 Pressemitteilung

Bayern demonstrieren in Luxemburg

Landwirte fordern ein Konjunkturpaket für die Landwirtschaft

München (bbv) - Am kommenden Montag, 22. Juni, tagt der EU-Agrarministerrat in Luxemburg. Bäuerinnen und Bauern aus vielen europäischen Ländern werden dann in Form einer Demonstration ihren Forderungen nach Hilfen für die Landwirtschaft in der Konjunkturkrise Nachdruck verleihen. Der europäische Bauernverband COPA-COGECA erwartet bis zu 5000 Teilnehmer und mehrere hundert Traktoren.
Die deutschen Landwirte, mit ihrem Präsidenten Gerd Sonnleitner an der Spitze, werden gemeinsam mit ihren europäischen Berufskollegen für ein Konjunkturpaket für die Landwirtschaft kämpfen.

Die Kundgebung für ein „Konjunkturpaket Landwirtschaft“ findet von 13.00 bis 15.00 Uhr auf dem Platz vor dem Messegelände an der Rue Hugo Gernsback am Tagungsort des EU-Agrarministerrates (auf dem Luxemburger Kirchberg) statt.

Auch aus Bayern werden rund 200 Bauerinnen und Bauern an der Demonstration teilnehmen. Dabei sind auch bayerische Schaf- und Ziegenhalter. Sie sehen die Teilnahme an der Demonstration als letzte Möglichkeit, sich gegen die Einführung der obligatorischen, elektronischen Kennzeichnung von Schafen und Ziegen zur Wehr zu setzen.

Am Montag findet von 11.30 Uhr bis 12 Uhr eine Pressekonferenz im LuxExpo Centre in Luxemburg statt. Sprechen werden Padraig Walshe, COPA-Präsident und Paolo Bruni, stellvertretender Präsident der COGECA.

Hinweis für Redaktionen: DBV-Präsident Gerd Sonnleitner steht Ihnen im Anschluss daran sowie direkt am Kundgebungsort für Interviews zur Verfügung. Zur Interviewvereinbarung erreichen Sie Frau Agnes Scharl, DBV-Pressesprecherin, unter der Handy-Nr.: 0049 160 97 22 83 95.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""