Termine und Seminare
Donnerstag 24. Mai 2018
Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim | Gutenstetten
Ortsbäuerinnen-Stammtisch mit Kreisbäuerin Renate Ixmeier und Stv. Kreisbäuerin Petra Vicedom
Rückblick auf die abgelaufene Landfrauen- und [weiter...]
Donnerstag 24. Mai 2018
Schmalkalden-Meiningen | Schmalkalden
Tageslehrfahrt in die Nougat-Stadt Schmalkalden
 [weiter...]
Donnerstag 24. Mai 2018
Traunstein | Trostberg
Maiandacht
Die Maiandacht ist eine Andacht in der [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
04.03.2010 Pressemitteilung

Bauernverband lehnt Kuh-Patent ab

Es darf kein Patent auf Pflanzen und Tiere geben

München (bbv) – Die Tatsache, dass das Europäische Patentamt in München alle Einwände gegen das sogenannte Kuh-Patent zurückweist, ist völlig unverständlich, sagt der Generalsekretär des Bayerischen Bauernverbandes, Hans Müller. Mit dem im Januar 2007 erteilten Patent wollen sich Biotechnologen das Recht auf bestimmte Zuchtverfahren für Kühe mit besserer Milchleistung sichern.
Müller: „Durch Patentierungen von Pflanzen und Tieren darf es nicht zu einem Ausverkauf von jahrhundertealtem Erfahrungswissen kommen“.
Der Bauernverband hat die Sorge, dass sich einige wenige Unternehmen durch Biopatente genetische Ressourcen sichern und dadurch Monopole schaffen.
Deshalb setzt sich der Bauernverband in Brüssel ganz massiv für eine Nachbesserung der bestehenden Europäischen Biopatentrichtlinie ein. „Wir werden hier nicht nachgeben, bis Pflanzen und Tiere von der Patentierung ausdrücklich ausgeschlossen sind“, sagt Generalsekretär Hans Müller. 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""