Termine und Seminare
Samstag 19. Mai 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Köngismoos
Kunstvolle Flechtfrisuren
Die Kunst des Haareflechtens ist nicht nur in der [weiter...]
Samstag 19. Mai 2018
Neuburg-Schrobenhausen | Köngismoos
Make-up Best Ager 40 +
Dieser Kurs für „Best Agers“ richtet sich an [weiter...]
Samstag 19. Mai 2018
Dingolfing-Landau | Dingolfing
AK Photovoltaik - Vorführung Photovoltaikanlagenreinigung
Es beteiligen sich 10 Firmen mit [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
12.01.2012 Pressemitteilung

Bauernmarktmeile geht 2012 in die dritte Runde

Bauernmarktkonferenz weiter unter Führung von Josef Unglert und Sigmund Geier

München (bbv) – Gleich zu Jahresbeginn trafen sich die bayerischen Bauernmärkte zur 19. Bayerischen Bauernmarktkonferenz in Herrsching. Anfang Januar wurde über die aktuelle Situation der Bauernmärkte diskutiert und ein Blick in die Zukunft der Direktvermarktung geworfen. Ein zentrales Thema: Die Bauernmarktmeile, die 2011 bereits zum zweiten Mal erfolgreich stattgefunden hatte.
Bauernmarktmeile geht 2012 in die dritte Runde
© Bayerischer Bauernverband
Deshalb war auch Thomas Gaitanides vom Bayerischen Rundfunk (Bayern Plus) zu Gast. Mit dem Ideengeber der Bauernmarktmeile diskutierten die Bäuerinnen und Bauern über weitere Entwicklungsmöglichkeiten der Veranstaltung. Das Ergebnis: Auch im Jahr 2012 soll wieder eine Bauernmarktmeile durchgeführt werden. Die Bauernmarktmeile, Deutschlands größter Bauernmarkt, verdeutliche eindrucksvoll die Leistungen der Landwirtschaft und dabei vor allem der Direktvermarkter. Kurze Wege in Produktion und Verbrauch von Lebensmitteln seien nicht nur ökologisch sinnvoll und gesund, sondern auch ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Der zweite Tag stand unter dem Zeichen zukunftsorientierter und hochwertiger Direktvermarktung. Mit Yvonne Maurus vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit diskutierte die Konferenz über lebensmittelrechtliche Anforderungen für die bäuerlichen Direktvermarkter. Der Vorsitzende der Bauernmarktkonferenz, Josef Unglert, forderte dabei, dass die amtliche Lebensmittelüberwachung in Bayern die landwirtschaftliche Direktvermarktung nicht mit Großbetrieben der Ernährungswirtschaft gleichsetzen dürfe. Dies entspräche aus seiner Sicht auch nicht dem politischen Willen, die kleinstrukturierte Landwirtschaft in Bayern zu fördern. In der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen sei stets das richtige Augemaß gefragt. Klar sei, dass die Direktvermarkter zu hygienisch einwandfreier Lebensmittelproduktion stehen würden, so Unglert. Sigmund Geier, der stellvertretende Vorsitzende der Bauernmarktkonferenz sagte abschließend: "Man darf auch unsere Nachbarn nicht vergessen. Denn gerade Direktvermarkter stellen sich der Transparenz in der Erzeugung direkt vor Ort."

Bei den abschließenden Wahlen wurden Josef Unglert als Vorsitzender der Bayerischen Bauernmarktkonferenz und Sigmund Geier als stellvertretender Vorsitzender mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. 

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
string(9) "tag_cloud" string(11) "bbv_vor_ort"
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
string(0) ""