Zur Homeseite
Landfrauen

Die Aufgabenbereiche der Landfrauen

Erzeuger-Verbraucher-Dialog: die Öffentlichkeit erreichen
Das positive Ansehen des Verbandes beim Verbraucher stützt sich vor allem auf die vielfältigen öffentlichkeitswirksamen Aktionen der Landfrauen. Die Bäuerinnen suchen vor Ort den direkten Dialog mit den Verbrauchern und informieren kompetent und praxisnah über landwirtschaftliche Produktion und Verarbeitung. Dazu nutzen sie Messen und Ausstellungen, Erntedankfeste und eigene Aktionen.

Die Kinder erkunden das Geflügel auf dem Bauernhof.
© BBV
Zur Feier des 50-jährigen Bestehens 1998 haben die Landfrauen den Kindertag auf bayerischen Bauernhöfen ins Leben gerufen, der seitdem alle zwei Jahre stattfindet. Tausende von Kindern aus Kindergärten und Grundschulen in ganz Bayern sind dann zu Gast auf unseren Höfen. Der Nachwuchs ist begeistert und vor allem von den Tieren im landwirtschaftlichen Betrieb beeindruckt.


Praxisorientierte Ernährungsbildung bei Kindern und Erwachsenen
Die Ernährungs- und Gesundheitsbildung sowie der Kontakt zu den Verbrauchern liegt den Landfrauen am Herzen. Sie möchten ihre hervorragenden landwirtschaftlichen Produkte und die Attraktivität des ländlichen Raumes der Bevölkerung näher bringen. 150 Landfrauen haben sich zu Ernährungsfachfrauen weitergebildet und bieten kompetent und kreativ Kochkurse und Kochvorführungen in der Erwachsenenbildung an. Die Verwendung von überwiegend heimischen saisonalen Produkten steht bei der Zubereitung genussvoller Speisen im Vordergrund.
© DLeonis - Fotolia.com

Mit dem vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten geförderten Projekt "Landfrauen machen Schule" wecken wir durch erlebnisorientiertes Projektlernen bereits bei Grundschulkindern das Bewusstsein für gesunde Ernährung.

Maßgeschneiderte Erholungsangebote für bäuerliche Familien
Familie und Betrieb stehen bei den Landfrauen oft an erster Stelle. Doch ein Ausgleich ist wichtig, um etwas für sich selbst zu tun und leistungsfähig zu bleiben. Die Landfrauengruppe organisiert deshalb Kur- und Erholungsmaßnahmen für  Berufskolleginnen und -kollegen. Auch Interessierte von außerhalb der Landwirtschaft sind willkommen.

Frauen in Familienverantwortung informiert die Landfrauengruppe gerne über das Angebot der Mütterkuren, deren Kosten nach Genehmigung als Pflichtleistung von den Krankenkassen übernommen werden.
 

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 2: Die Aufgabenbereiche der Landfrauen
Seite 2 / 2
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
Landfrauen auf Facebook
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern