Termine und Seminare
Freitag 29. Juli 2016
Roth | Thalmässing | Dixenhausen
Sommerlehrfahrt in den Landkreis Roth
 [weiter...]
Freitag 29. Juli 2016
Kronach | Tettau | Kleintettau
Geschichte und Kultur im Landkreis Kronach
 [weiter...]
Freitag 29. Juli 2016
Bayreuth | Bayreuth
Nachtwächterführung durch das mittelalterliche Bayreuth
Genießen Sie eine nächtliche Führung durch das [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
20.05.2015 Kampagnen und Erfolge

Düngeverordnung: Pläne nicht zu Ende gedacht!

Beteiligen Sie sich an der neuen Aktion auf www.meine-bauernfamilie.de!

Noch immer wird über die neue Düngeverordnung debattiert, seit mehr als zwei Jahren beharken sich die unterschiedlichen Akteure. Eines ist dabei völlig aus dem Blickfeld verschwunden: die Landwirtschaft sowie die Arbeit auf Hof, Feldern und Wiesen. Beteiligen Sie sich an der Online-Kampagne gegen die Pläne der Bundesregierung.
Beteiligen Sie sich an der neuen Aktion auf der Mitmachplattform www.meine-bauernfamilie.de!
Seit mehr als zwei Jahren wird bereits über die Düngeverordnung diskutiert. Doch nach wie vor sind zahlreiche Probleme ungelöst, ein unausgegorenes Regelwerk droht die Kreislaufwirtschaft auf vielen Bauernhöfen auszuhebeln und gerade kleine Betriebe stehen manchen Plänen ratlos gegenüber.
 
Viele der geplanten Verschärfungen sind nicht zu Ende gedacht oder gar kontraproduktiv für den Gewässerschutz!Gerade neue Regeln zur Düngebedarfsermittlung, die geplanten Verschärfungen bei der Phosphat-Düngung, die geforderte Hoftorbilanz, eine mögliche Länderöffnungsklausel, längere Sperrfristen, die Einschränkungen für Festmist und verschärfte Vorgaben bei der Ausbringtechnik würden für massive Probleme auf den Bauernhöfen sorgen.

Nutzen Sie die Mitmachplattform www.meine-bauernfamilie.de und schicken jetzt Ihre Meinung an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt! Bitte weisen Sie dabei auf Ihre persönliche Situation und Ihre Sorgen im Zusammenhang mit der geplanten Düngeverordnung hin. So können Sie mit Ihrer Nachricht an die beiden verantwortlichen Minister noch einmal deutlich machen, wo aus Sicht der Landwirt die großen Probleme liegen.


 

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern