Termine und Seminare
Samstag 21. Januar 2017
Berchtesgadener Land | Teisendorf
Fortbildung Sachkundenachweis Pflanzenschutz
Mit Erlass der neuen [weiter...]
Samstag 21. Januar 2017
Berchtesgadener Land | Teisendorf
Fortbildung Sachkundenachweis Pflanzenschutz
Mit Erlass der neuen [weiter...]
Samstag 21. Januar 2017
Roth | Alfershausen | Alfershausen
Fortbildung Sachkundenachweis Pflanzenschutz
Mit Erlass der neuen [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
4.01.2016 Beratung

Sachkundenachweis Pflanzenschutz

Fortbildung Sachkundenachweis Pflanzenschutz Bayern

Mit dem neuen Pflanzenschutzgesetz ist neben dem Sachkundenachweis im Scheckkartenformat auch eine Fortbildungsverpflichtung für Inhaber des Sachkundenachweises eingeführt worden.
© DBV
Seit dem 26.11.2015 benötigt jede Person unter anderem für den Erwerb und die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln für den professionellen Einsatz einen Sachkundenachweis im Scheckkartenformat. Zudem ist eine regelmäßige Fortbildung vorgeschrieben.


Für die meisten Sachkundigen im Pflanzenschutz beginnt 2016 der neue Dreijahreszeitraum in dem wieder eine Fortbildung zur Sachkunde im Pflanzenschutz besucht und nachgewiesen werden muss. Ob dieser Zeitraum auch für Sie gilt, können Sie der Rückseite Ihres Sachkundenachweises entnehmen. Steht dort beispielsweise bei Beginn erster Fortbildungszeitraum das Datum 01.01.2013, so beginnt auch für Sie der zweite Fortbildungszeitraum am 01.01.2016 und endet am 31.12.2018.

Der Bayerische Bauernverband, das Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe, der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Bayern und der Verband landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder bieten diese Fortbildungen gemeinsam an.

Über die Geschäftsstellen dieser Organisationen können Sie sich zu einer Fortbildung in Ihrer Region anmelden (siehe Rückseite).

Folgende Themen erwarten Sie bei den neuen Fortbildungen:

Rechtsgrundlagen
  • Hintergründe – Konkrete Vorgaben – Aktuelle Themen:
  • Durchblick im Paragraphendschungel erhalten!

Risikomanagement
  • Anwenderschutz – Anrainerschutz – Lebensmittelsicherheit – Umwelt- und Naturschutz:
  • Risiken beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln richtig einschätzen, Hinweise für die Praxis!
Gerätetechnik und Ausbringung
  • Anforderungen an Technik – Technische Lösungen für Herausforderungen im Pflanzenschutz: Über den aktuellen Stand der Technik Bescheid wissen!
Integrierter Pflanzenschutz
  • Grundsätze des Integrierten Pflanzenschutzes – Aktuelle und regionale Beispiele:
  • Methoden des Integrierten Pflanzenschutzes in der Praxis einsetzen!

Personalausweis und Sachkundenachweis im Scheckkartenformat mitbringen!

Sie erhalten für die Teilnahme an der Fortbildung einen Nachweis, der im Anschluss per Post mit der Rechnung zugesandt wird. Wir müssen überprüfen, wer an der Veranstaltung teilnimmt, bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und Sachkundenachweis unbedingt zur Fortbildung mit.

Kosten Teilnahme und Erstellung des Fortbildungsnachweises:
Die Kursgebühr für die Teilnahme inklusive der Erstellung und Archivierung des Nachweises der Fortbildung beträgt 33,30 € je Teilnehmer. Der Betrag ist von der Umsatzsteuer befreit. Sie können die Kursgebühr nach Erhalt der Rechnung per Überweisung oder per Lastschriftermächtigung begleichen.
Sollten Sie verhindert sein, so können Sie sich bis zu 3 Tagen vor der Veranstaltung abmelden. Bei späterer Abmeldung oder Nichtteilnahme müssen wir 50% dieses Betrages berechnen.


Hier können Sie die Anmeldung Fortbildung Sachkundenachweis Pflanzenschutz herunterladen.
 
Informationen erhalten Sie auch vor Ort bei Ihrer BBV-Geschäftsstelle!

Thematisch ähnliche Artikel:
Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern
Mitgliederzeitschrift
Ehrenamt auf Ortsebene
Mehr zu unseren Themen