Termine und Seminare
Freitag 09. Dezember 2016
Ansbach | Weiltingen
Erben und Vererben - den Nachlass richtig regeln
Richtig vererben und Streitigkeiten vermeiden ist [weiter...]
Freitag 09. Dezember 2016
Ansbach | Weiltingen
Pflegeversicherung
Nachfolgende Themen werden in dieser [weiter...]
Freitag 09. Dezember 2016
Weißenburg-Gunzenhausen | Ellingen
Brauchen wir Weihnachten? - Überlegungen zum kommenden Fest
Die Zeit im Advent bietet sich an, sich bewusst [weiter...]
 [Alle Termine...]
Zur Homeseite
05.02.2015 Ausbildung

Berufswettbewerb 2015

"Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind"

Wie ihre Berufskolleginnen und -kollegen in ganz Deutschland zeigen wieder ca. 2.000 junge bayerische Fachkräfte der Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie dem Weinbau beim Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2015, dass sie ihr „Handwerk verstehen“. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bayern ist der offizielle Startschuss für den ersten Entscheid auf Kreisebene am 5. Februar an der Berufsschule München-Land gefallen. Hier und an weiteren Schulstandorten in Bayern ermittelt der berufliche Nachwuchs die jeweils Besten in den einzelnen Sparten. Weiter geht es im März mit dem Bezirksentscheid.

Der Startschuss für den Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend 2015 ist gefallen.
© BBV

Die offizielle bundesweite Eröffnung des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend erfolgte in Schleswig-Holstein zum gleichen Termin. Unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Nachwuchs bringt frischen Wind“ messen insgesamt 10.000 junge Frauen und Männer, die sich in den „Grünen Berufen“ in der Berufsausbildung befinden, ihr theoretisches und praktisches Können. Anfang Juni stehen die Bundessiegerinnen und Bundessieger in den verschiedenen Sparten fest.
 
"Zeigen, was in Ihnen steckt"
„Beim Berufswettbewerb stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre fachlichen Fertigkeiten und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis. Sie zeigen, was in ihnen steckt“, sagt Anton Kreitmair, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes in Oberbayern, bei der landesweiten Eröffnung für Bayern an der Staatlichen Berufsschule München-Land in Riem. Der Berufswettbewerb (BWB) der deutschen Landjugend, der alle zwei Jahre stattfindet, ist eines der größten Fort- und Weiterbildungsprojekte im agrarischen Spektrum in der Bundesrepublik Deutschland. 2015 wird der BWB inzwischen zum 32. Mal durchgeführt.
 
Bestens qualifiziert für die anspruchsvollen Aufgaben
Erlebbar wird dabei, wie vielfältig und interessant die Grünen Berufe sind. Zugleich demonstrieren die jungen Männer und Frauen beim Berufswettbewerb die hohe Qualität in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung. Gefordert sind u.a. handwerkliches Geschick, fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, kompetenter Umgang mit moderner Agrartechnik und selbstbewusstes Auftreten: Beim Berufswettbewerb zeigen die jungen Auszubildenden in den Grünen Berufen, dass sie bestens qualifiziert sind für die anspruchsvollen Aufgaben in einer modernen Landwirtschaft. Sie vermitteln der Öffentlichkeit, dass Grüne Berufe voller Leben sind und die Ausbildung in diesem Bereich für interessierte Jugendliche spannende Perspektiven bietet.
 
© BBV
Einen Düngeplan erstellen, einen Präszisionsschnitt an Stämmen durchführen, einen Spezialwerkzeughalter anfertigen oder beim Schlepperfahren einen Parcours rückwärts bewältigen – beim 32. Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend sind Theorie und Praxis in der Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie im Weinbau gefragt. 
 
Wer zu den Siegern und Siegerinnen des Berufswettbewerbes 2015 gehört, entscheidet sich vom 1. bis 5. Juni beim Bundesentscheid. Die jungen Winzer und Winzerinnen fahren dafür nach Rheinhessen, alle anderen grünen Nachwuchskräfte nach Schleswig-Holstein.
 
Auch der Bund der Deutschen Landjugend stellt auf seiner Homepage Informationen bereit.

Diesen Artikel empfehlen:
Seite drucken Nach oben
Grüne Champions aus Bayern sind Spitze (05.06.2015)
  • Alle Sieger des Berufswettbewerb-Bundesentscheides versammelt, unter ihnen die erfolgreichen bayerischen Teilnehmer.
  • Maria Schröder aus Beyerberg in Mittelfranken wurde Bundessiegerin in der Kategorie Hauswirtschaft.
  • Das Team Johannes Bayer aus Leutershausen und Johannes Maurer aus Wassertrüdingen, beide Mittelfranken, holten in der Kategorie Landwirtschaft die zweithöchste Punktzahl.
Zur Homeseite
BBV vor Ort
Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern